Ihre Vorteile im Forderungskauf

  • faire Konditionen
  • Auszahlung binnen 24h
  • unkomplizierte Abwicklung
  • keine Gebühren
  • keine Andienungspflicht

Liquidität schaffen

Eine angespannte Liquidität bremst jede Unternehmung aus. Wer sich frei machen will vom Diktat der Banken und dem »guten Willen« der säumigen Kunden, muss Mittel und Wege finden, um diese Risiken zu verlagern.

Der Verkauf von Rechnungen bzw. Forderungen jeder Art ist für jeden Unternehmer eine der leichtesten Möglichkeiten, der eigenen Unternehmung zu mehr Liquidität zu verhelfen. Investitionen lassen sich dann leichter stemmen, Produktivität und Marktstellung lassen sich ausbauen. Und nebenbei wird die Bilanz entlastet, da keine »Altlasten« mehr auf bestehende Ausfallrisiken hinweisen.

Forderungskauf ist eine echte Win-win-Situation.

Kernkompetenzen stärken

Mit Kernkompetenz werden die Fähigkeiten beschrieben, die ein Unternehmen vom Wettbewerb abheben. Sie sind der entscheidende Wettbewerbsvorteil.

Wer Mitarbeiter einsetzen muss, um Gelder für längst erbrachte Leistungen beizutreiben, bezahlt dies mit Zeit. Eine eigene Mahnabteilung sorgt für höhere Fixkosten und schwächt Wettbewerbsfähigkeit und Kreditwürdigkeit. Mit dem Verkauf offener Posten werden augenblicklich Ressourcen frei, und die gewonnene Zeit kommt dem Unternehmen wieder zu Gute.

Ohne zähe Altlasten starten Sie wieder durch!

Wettbewerbsfähigkeit erhöhen

Wettbewerbsfähigkeit ist für alle wirtschaftlichen Unternehmungen die Kenngröße, um an den relevanten Märkten zu bestehen. Insbesondere in der Preisgestaltung wirken Altlasten aus offenen Forderungen als echte Hemmnisse: Wer Ausfälle einpreisen muss, wälzt offene Posten auf zahlende Kunden um und kann mittelfristig am Markt nicht bestehen.

Der strategische Verkauf offener Forderungen, bevor sie zur Zerreißprobe in der Preispolitik werden, bietet beste Aussichten, die eigene Liquidität zu sichern und so von Wettbewerbsvorteilen zu profitieren. Wer sich konsequent von säumigen Schuldnern trennt, hat gegenüber dem Wettbewerb viele Vorteile. Diese schlagen sich nicht nur in der Möglichkeit nieder, günstigere Konditionen anbieten zu können, als der Wettbewerb.

Je weniger offene Posten, desto komfortabler die Wettbewerbssituation.

Kreditwürdigkeit verbessern

Schulden zurückzahlen können. Je höher die Kreditgeber diese Fähigkeit einschätzen (so genanntes Rating), umso besser werden für das jeweilige Unternehmen die Kreditkonditionen.

Wer seinen eigenen Kunden kurze Zahlungsziele setzt und das konsequent durchführt, hat in seinen Büchern keine oder nur geringe Belastungen durch »Altlasten«. Diese Altlasten lassen sich am schnellsten durch einen Verkauf offener Posten aus den Büchern schreiben. Zudem zeigt die proaktive Auseinandersetzung mit dem Thema Forderungsmanagement unternehmerische Weitsicht. Und sollte es einmal zu einem Engpass kommen, den Banken zwischenfinanzieren müssen, erhöht eine solide Strategie im Umgang mit offenen Forderungen die Bereitschaft der Banken, Darlehen zu gewären.

Forderungskauf macht Unternehmer einschätzbar und vertrauenswürdig für Banken.


Prozessus, die Forderungskäufer.

Die smarte Art Forderungen zu verkaufen.

Zur Verbesserung des Nutzererlebnisses verwenden wir so genannte Cookies. Wenn Sie diese in Ihrem Browser freigeschaltet haben, stimmen Sie der weiteren Nutzung dieser Sitzungsinformationen durch uns zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen